Kontakt

Marge & Hebel (Leverage)

jeffriess
Mai 29, 2020
by Joseph Jeffriess, Market Analyst

Marge

Die Marge kann als die Einzahlung angesehen werden, die erforderlich ist, um Positionen zu eröffnen und zu halten. Dies sind keine Gebühren oder Transaktionskosten, sondern lediglich ein Teil Ihres Kontostands, der beiseite gelegt und der Margen-Einzahlung zugeordnet wird. Die Marge wird normalerweise als Prozentsatz einer Positionsgröße ausgedrückt (z.B. 2 % oder 5 %).

 

Hebelwirkung

Die Hebelwirkung bedeutet sich mit einer relativ geringen Einlage einen bestimmten Geldbetrag zu leihen, der für ein Engagement in einem bestimmten Markt erforderlich ist. Mit Leverage können Sie eine Position einnehmen, die einen viel höheren Wer als die auf Ihrem Konto eingezahlten Gelder hat. Es wird üblicherweise als Verhältnis ausgedrückt.

Wie funktionieren das?

Wenn Sie einen Hebel von 1:1 haben und 1.000 USD für eine einzelne Transaktion als Marge verwenden möchten, haben Sie ein Engagement von 1.000 USD in der Basiswährung (1.000 USD) = 1 x 1.000 USD = 1.000 USD (Handelswert).

Wenn Sie einen Hebel von 100:1 für Ihr Konto haben und für eine einzelne Transaktion dieselbe Marge verwenden möchten (1.000 USD), haben Sie ein Engagement von 100.000 USD in der Basiswährung (1.000 USD) = 100 x 1.000 USD = 100.000 USD (Handelswert).

Fazit

Die Verwendung von Leverage ermöglicht einen erheblichen Spielraum, um die Rendite profitabler Forex-Handelsgeschäfte zu maximieren. Wenn Sie Hebel einsetzen, können Sie Währungen kontrollieren, die das 100-fache oder mehr des Werts Ihrer tatsächlichen Kapitalanlagen wert sind.

Wenn sich jedoch die zugrunde liegende Währung in einem Ihrer Handelsgeschäfte gegen Sie bewegt, erhöht die Hebelwirkung im Forex-Handel Ihre Verluste, und diese Verluste können sich sehr schnell summieren und ohne dass eine ausreichende Marge auf Ihrem Konto verbleibt, laufen Sie Gefahr, dass sich diese Verluste in realisierte Verluste wandeln.

Wenn Sie ein neuer oder unerfahrener Händler sind, empfehlen wir Ihnen dringend, Ihre Hebelwirkung auf ein niedriges Niveau zu beschränken. Der Handel mit höherer Hebelwirkung ist einer der häufigsten Fehler, die von neuen und unerfahrenen Forex-Händlern begangen werden.

Bitte beachten Sie auch, dass es in der Verantwortung des Kunden und nicht in unserer liegt, Positionen kontinuierlich zu überwachen und Margin-Zahlungen bei Fälligkeit zu leisten.

Unsere Handelsplattformen verfügen über ein integriertes automatisches Stop-Out-System zur Überwachung und Steuerung des Risikoengagements in Echtzeit. Wenn Ihr Kontoguthaben die Margen-Anforderung unterschreitet, wird eine „Margin Call“-Warnung angezeigt, die Sie darauf hinweist, dass Sie nicht über genügend Eigenkapital verfügen, um aktuelle offene Positionen zu halten. Bitte beachten Sie, dass dies nicht garantiert, dass der Saldo nicht negativ wird. Die Ausführung des Handels hängt von der Marktliquidität und der Preisgestaltung ab.

Alle Zeiten sind AEDT.