CFDs sind komplexe Instrument. Aufgrund von Hebelwirkungen, sind sie mit einem hohen Risiko verbunden, schnell Geld zu verlieren. 76.09% der Konten von Privatinvestorn verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie wirklich verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, sich dem hohen Risiko auszusetzen, Ihr Geld zu verlieren.

76.09% der Konten von Privatinvestorn verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Was ist eine „Marktlücke“? Wann tritt sie auf?

Eine „Marktlücke“ bezieht sich auf die Preisbewegung eines Vermögenswerts, wie Währungen, Aktienindizes, Rohstoffe, usw., während eines Zeitraums, indem kein Handel stattgefunden hat.

Marktlücken werden als Preisdifferenz eines Vermögenswertes zwischen seinem Schlusskurs am Ende einer Handelsperiode und seinem Eröffnungskurs bei der nächsten Handelsperiode angesehen. Sie treten normalerweise über Nacht oder über das Wochenende auf. Gelegentlich können auch über kürzere Zeiträume Lücken auftreten.